Hallo Ihr wundervollen Ladies,

heute mal ein ganz anderes Thema von mir- für Euch und von Euch gewünscht.

Kurz zu meiner Geschichte:

Ende 2014 habe ich es gewagt und bin aus der Schweiz zurück nach Deutschland gezogen, habe mein ganzes letztes erspartes Geld zusammen gekratzt und bin mit meinen beiden Kindern nach Deutschland zurück gezogen, da meine Beziehung gescheitert war. Ich hatte also keinen Job, kein Geld und eine ziemlich teure Wohnung angemietet, die ich eigentlich nicht mal wirklich bezahlen könnte, auch wenn ich gut verdienen würde, aber es war eben die einzige Wohnung die ich auf dem Wohnungsmarkt (nach ca. 15 besichtigten Wohnungen) als alleinerziehende Mama bekommen habe. Und nicht zu vergessen, in die Wohnung musste man erst mal eine neue Küche einbauen.

Der Punkt war, ich musste mir Geld leihen von lieben Freunden, die mir auch beim Einbau der neuen Küche geholfen haben. Zum Glück, denn ich kam wirklich als nervliches Wrack hier in Deutschland –kurz vor Sylvester und im grössten Schneesturm- an. Denn ich hatte eine krasse Beziehungsgeschichte hinter mir und war einfach froh, mich und meine Kinder „in Sicherheit“ zu wissen. Okay, die ersten 6 Monate waren schrecklich bis grausam- ich konnte nachts nicht schlafen, weil ich nicht wusste, wie ich alle Rechnungen UND dann noch die Miete UND unser Essen bezahlen sollte, geschweige denn, die Schulden zurück zahlen sollte.

Für mich war dann irgendwann der Punkt gekommen, an dem ich mir sagte: „so kann es nicht weiter gehen, ich muss dringend was an meiner finanziellen Situation verändern. Ich hatte zwar einen Job als Freiberuflerin, aber genügend warf dieser auch nicht ab…

Somit fing ich an zu lesen, zu recherchieren, mich um mein Verhältnis zum Geld zu kümmern. Ich hatte hier zum Glück auch viel Unterstützung von Freunden, von „Money Coaches“, die sich mit mir mal alles dazu angeschaut haben.

Meine Schritte waren folgende, um mehr Geld in meinem Leben zu kreieren:

a) Mein Mindset zu überprüfen:

Was denke ich über Geld?

Darf Geld leicht in mein Leben kommen oder muss ich immer weiter darum kämpfen?

Ist das Leben hart und ist Geld hart zu verdienen?

Darf ich überhaupt mit Spass Geld verdienen?

Welche Wahlen hab ich wirklich?

Was dachten meine Eltern über Geld und wie sind sie damit umgegangen?

Wie stehe ich zum Thema Geld?

Und in all diese Glaubenssätze und Blockaden tief einzutauchen, war der Schlüssel für mich. Hierzu könnte ich gleich den nächsten Artikel dazu schreiben.

b) Die Frage: Wie kann ich andere Einkommensquellen generieren?

Und hier habe ich wieder ganz viel dazu gelesen, recherchiert, mit Leuten gesprochen und habe da erst gesehen, dass es möglich ist, mit Leichtigkeit mein Geld zu verdienen. Und genau da, fing es sogar langsam an, Spass zu machen.

a) Ich habe ein Zimmer untervermietet in unserer Wohnung. Damit konnte ich schon mal die Miete guten Gewissens bezahlen.

b) Ich habe mir ein Mehrkontenmodell zu gelegt und habe nicht nur Geld zur Seite „gespart“, sondern dieses sinnvoll angespart. Wer mehr dazu wissen will, dazu gibt es genügend Infos aus auf youtube.de. Ich habe mittlerweile sogar fünf verschiedene Konten, u.a. auch ein „Spasskonto“ und ein „Notfallkonto“, welches ich jedem ans Herz legen möchte.

c) Das Buch: „Die Gesetze Der Gewinner“ von Bodo Schäfer. Sehr zu empfehlen als Einstieg ins Thema. Bode Schäfer ist einer der genialsten Geld-Coaches. Hat mir wirklich sehr viel weiter geholfen.

Wenn es dich interessiert, kannst du es unter folgendem Link bestellen:  https://bit.ly/2NPj1U5

d)   Ebenso habe ich mit der Erstellung von E-Books angefangen. Ja, du hast richtig gelesen. Und zwar verkaufe ich diese über Amazon Kindle und es ist völlig einfach und macht mir tierisch Spaß, denn ich liebe das Schreiben. Klar muss man sich dazu erst mal informieren und auch wirklich „lernen“, wie man das erfolgreich betreiben kann.

Ich habe damals auf der „DNX“ (Konferenz für digitale Nomaden) Leute kennengelernt, die mittlerweile richtig gut von diesem Business leben können. Und das ist kein Marketinggag, sondern Wahrheit. Deshalb habe ich mir zu Beginn folgenden Onlinekurs geholt, in dem Du wirklich alles gezeigt bekommst und den auch ich mir „leisten“ konnte und bei dem man kein „Online-Genie“ sein muss, um diesen umzusetzen. Schau ihn Dir mal an, vielleicht interessiert er dich. Das ist wirklich eine extrem einfache Sache, die funktioniert- aus meiner Erfahrung und wenn Du keinen Bock zum Schreiben oder keine Zeit haben solltest, kannst Du die E-Books locker, flockig auch schreiben lassen! Wird alles in diesem Onlinekurs erklärt.

Hier ist der Link zu einem kostenlosen Webinar von Grigori, so dass Du mal in das Thema „rein schnuppern“ kannst: https://bit.ly/2Li1Eww

e)   Weiterhin habe ich mit Network Marketing angefangen. Hierzu empfehle ich Produkte weiter, die ich selbst nehme und wirklich weiter empfehlen kann. Das war und ist mir wichtig. Mit diesen Produkten habe ich auf meinen absolut krassen Heuschnupfen weg bekommen, sowie die Neurodermitis meines Sohnes (er hatte sich schon beide Hände blutig gekratzt gehabt). Somit also sind das Produkte, die ich selbst hammermässig gut finde und sie selbst einnehme. Wenn Dich das interessieren sollte, schreib mich an, wenn nicht, vergiss es einfach. Es ist auf jeden Fall eine weitere Einkommensquelle, die sehr gut funktioniert.

f)    Weiterhin finde ich persönlich das Affiliate-Marketing sehr interessant als Einnahmequelle. Hier kenne ich viele Freunde, die darüber auch gut Geld verdienen.

Das bedeutet, du kannst Dir einen Blog oder Webseite einrichten und bewirbst dann anderer Leute Produkte über einen „Affiliate“ Link und erhältst für jeden Verkauf einen gewissen Anteil bzw. Provision. Und Du brauchst echt so gut wie kein technisches Know-How, um diese Produkte weiterzuempfehlen.

Ich persönlich mache das nur von Produkten, von denen ich selbst überzeugt bin und die Qualität für mich auch stimmig ist. Dies ist aber sicherlich eine weitere wichtige Einnahmequelle im online-Business, mit der man sich beschäftigen sollte.

g)   Ach ja, und nicht zu vergessen das heiße Thema der „Kryptowährungen“. Auch damit habe ich mich lange beschäftigt und mich hat dieses Thema wirklich in den Bann genommen. Am Anfang dachte ich: „hört sich ja ganz interessant an, aber ob das Zukunft hat?“. Ich glaube mittlerweile daran!

Und habe hier auf dem riesen „Kryptomarkt“ auch ein super geniales Unternehmen entdeckt, welches ich absolut ehrlich und professionell auf diesem Gebiet finde. Es bietet einen Mix aus  Mining (60%), Trading (20%), ICO & Altcoins (20%) der Anlagesumme an. Dieses Konzept finde ich persönlich klasse und habe hier auch investiert und diese Investitionssumme bereits längst überstiegen, bzw. habe mir damit eine weitere finanzielle Einnahmequelle kreiert. Wen dieses Thema interessiert, darf mich auch gerne anschreiben.

Wie Du siehst, gibt es wirklich tausende Möglichkeiten v.a. auch online mehr Geld zu kreieren. Das sind meine eigenen und ich habe Dir hier meine ehrliche Meinung und meine Erfahrungen dazu aufgeschrieben.

Nun würde mich interessieren, was Du dazu denkst. Wie willst Du zukünftig mehr Geld in Dein Leben ziehen? Oder denkst Du, ach Quatsch, das ist alles Humbug?

Wenn nein, dann erlaube Dir in Zukunft den Gedanken in Bezug auf Geld: „was ist sonst noch möglich?“ (damit meine ich: wie kann ich mehr Geld in mein Leben ziehen und mich den verschiedensten Möglichkeiten hierzu öffnen).

ABER: ich kann Dir noch eins sagen: warte nicht lange, denn Du hast nur EIN Leben. Und lebe endlich das Leben, das Du verdienst.

Wenn Du nun Unterstützung dabei haben willst, dann schreibe mich an.

Love, Natascha

PS: Ach ja, ich habe mittlerweile fast alle meine Schulden abbezahlt und das waren nicht wenige, wie Du dir denken kannst und ich sag Dir eins: es ist ein absolut geiles Gefühl. Ein Leben in Fülle!

Frau sein, frei sein! Be your own gypsy woman!

 

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?